Ventile

(Eine Auswahl an verschiedenen Druckwerk-und Ventilfedern finde Sie hier: Federn)

Wenn die Ventile nicht mehr richtig laufen wollen und ein akuter Schaden (Sturz-/Stoßschaden) an den Ventilen und am Druckwerk ausgeschlossen werden kann, sollte zunächst untersucht werden, ob eine Komplettreinigung ausreicht um das Problem zu beheben. Schon kleinste Fremdkörper wie Kalk und Grünspan können die Funktion eines Ventil einschränken oder blockieren. Bringt eine Reinigung nicht den erwünschten Erfolg, muss die Suche nach der Ursache weitergehen.

Drehventile

Im Laufe der Zeit nutzen sich Ventile trotz regelmäßiger Pflege langsam ab und es entsteht Spiel in den Lagerzapfen. Störende Klappergeräusche und eingeschränkte Laufeigenschaften sind die Folge dieser Verschleißerscheinung.

Dieses Spiel lässt sich bei einem Drehventil im Laufe seiner Lebensdauer mehrmals ohne Probleme entfernen, um seine tadellose, leise Funktionalität zu gewährleisten. Die Lebensdauer eines funktionierenden Drehventils kann bei richtiger Pflege leicht mehrere Jahrzehnte betragen.

Pumpventile

Die Probleme bei älteren Pumpventilen ergeben sich meist durch eine schräge Betätigung der Ventile und die damit einhergehende schräge Abnutzung der Ventile und Ventilbuchsen. Achten Sie am besten wirklich konsequent darauf, die Ventile möglichst gerade zu betätigen.

Ein weiteres Problem mit Perinetventilen kann meist schnell gelöst werden: Das falsche Öl!
Perinetventile reagieren auf das falsche Öl wesentlich empfindlicher als Drehventile. Neue, sehr dichte Ventile benötigen ein dünneres Öl als ältere Trompeten mit größerem Ventilspiel. Bei älteren Trompeten konnten schon oft mit einem dickeren Öl (zum Beispiel: Hetman Classic Piston Öl Nr. 3) frische Lebensgeister geweckt werden.

Ventil-Öle

Eine Übersicht verschiedener Ventil-Öle finden Sie hier: Öl-Ratgeber

Reparaturbeispiele

Hornventile Aufkupfern

Durch das Aufkupfern der Ventile wird die Dichtheit der Ventimaschine wieder hergestellt, wodurch die Ansprache und Tonqualität erheblich gefördert wird.

Druckwerk auf linksgriffig umbauen (und Generalüberholung mit Versilberung)